Finalisten 2019

Neun Projekte in der engeren Wahl

Nach der Preisgerichtssitzung vom 15. bis 17. Mai 2019 sind neun Bauprojekte in die engere Wahl für den Landesbaupreis gerückt. Aus diesen wird die Jury im Rahmen der Preisverleihung am 10. September 2019 zwei Preisträger ernennen, welche den Landesbaupreis 2019 erhalten werden. Der Landesbaupreis wird in den Kategorien „Bausumme bis eine Million EUR“ und „Bausumme über eine Million EUR“ verliehen. Zudem werden Belobigungen und Anerkennungen vergeben.

Die Bauherren, Architekten und Ingenieure dieser neun nominierten Projekte dürfen nun der Preisverleihung entgegenfiebern und auf eine Auszeichnung hoffen.


HINWEIS: Die Namen der Fotografen sind bei Veröffentlichungen aller Art unbedingt mit zu veröffentlichen!






Die Namen der Fotografen sind bei Veröffentlichungen aller Art unbedingt mit zu veröffentlichen!Die Namen der Fotografen sind bei Veröffentlichungen aller Art unbedingt mit zu veröffentliche

Ferienhaus „ree T haus“ in Prerow (Darß) (Foto: Stefan Melchior)



Erweiterungsbau Kreissitz Nordwestmecklenburg in Wismar (Foto: Stefan Müller-Naumann)



Neugestaltung des Plenarsaals mit Konferenzbereich in Schwerin (Foto: Jens Passoth)



Erweiterung der Kunsthalle Rostock um ein Schaudepot (Foto: Thomas Ulrich)



Universität Greifswald, Neubau Bibliothek, Mensa und Hörsaalgebäude (Foto: Steffen Junghans)



Neubau Mehrfamilienhaus Schäferstraße in Schwerin (Foto: Michael Nast)



Wohnhaus in Kemnitzerhagen (bei Greifswald) (Foto: Scheuring u. Partner Architekten BDA)



Ferienhäuser „Newhaus“ in Dierhagen (Darß) (Foto: Tilo Pentzin)



Neubau und Sanierung Johann-Heinrich-Voß-Haus in Penzlin (Foto: Fotostudio Jung)