Preisträger Landesbaupreis Mecklenburg-Vorpommern 2016 werden geehrt


27.05.2016
Zum zweiten Mal wird ein Publikumspreis vergeben

Die Preisträger stehen fest. Sie werden am Donnerstag, den 16. Juni 2016, in einer feierlichen Veranstaltung im Neustädtischen Palais in Schwerin ausgezeichnet.

Mit dem Preis sollen herausragende Bauwerke in Mecklenburg-Vorpommern gewürdigt werden. Die Höhe der Investitionen ist dabei nicht entscheidend, sondern die Qualität des Gebauten. Es war keine leichte Entscheidung. 



Datum:
Donnerstag, den 16. Juni 2016, 15.00 Uhr
Ort:
Schwerin, Neustädtisches Palais, Goldener Saal,
Puschkinstraße 19-21
         
Die Jurymitglieder haben alle 52 Bewerbungen für den Landesbaupreis MV 2016 gesichtet und bewertet. Interessant ist die Vielfalt der eingereichten Projekte. Die Spannbreite reicht von Schulen, Kindergärten, Gewerbebauten, wissenschaftliche Forschungsgebäude über Wohnhäuser, Freizeiteinrichtungen, Ferienhäuser bis hin zu Kirchen, einem Schlosspark und einem Fähranleger. 

Acht Projekte wurden in einem detaillierten Auswahlverfahren in die engere Wahl gezogen. Aus den vier Finalisten in der Kategorie „Bausumme bis 1 Million Euro“ und den vier Finalisten in der Kategorie „Bausumme über 1 Million Euro“ sind die beiden Sieger ermittelt worden.

In diesem Jahr wird zum zweiten Mal in der Geschichte des Landesbaupreises MV ein Publikumspreis vergeben. Die acht Finalisten, die eine Chance auf einen Preis haben, wurden auch im Internet vorgestellt. Die Nutzer hatten die Möglichkeit bis Mitte Mai über ihren Favoriten online abzustimmen.

In der Galerie beim Jahr 2016 finden Sie alle Informationen zu den acht Favoriten auf einen Blick.